vom Grill mit Süßkartoffel-Talern: Ein wahrer Stoffwechsel-Booster.

Forelle ist reich an Selen und Selen wiederum ist wichtig zur Umwandlung von T4 in T3. Beides sind Schilddrüsenhormone und wie man weiß, sind Schilddrüsenhormone absolut wichtig für einen laufenden und aktiven Stoffwechsel. Bei einer „Diät“ sinken diese Werte, das ist völlig normal, aber Selen hilft euch auf der Zielgeraden den Abfall zu verhindern.

Zutaten: (2 Personen)

  • 1 küchenfertige Lachsforelle
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 0,5 Bund Kerbel
  • 0,5 Bund Estragon
  • 1 Biozitronen
  • 0,5 walnussgroßes Stück Ingwer
  • Olivenöl
  • 1 Süßkartoffel
  • 0,5 Stange Lauch
  • 0,5 TL Chiliflocken
  • 2 EL Mayonnaise
  • 2 EL fettarmer Joghurt
  • Tabasco mit Knoblauch
  • 20 g Haselnussblättchen

Zubereitung

Forelle waschen und trocken tupfen. Innen und außen salzen und pfeffern. Zitronen halbieren. Eine in Scheiben schneiden, von der anderen etwas Schale fein abreiben, Saft auspressen. Kräuter abspülen. Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Forelle mit Zitronenscheiben und je 3 Stielen Kerbel und Estragon füllen. Fisch in Grillkorb stecken und mit Öl bepinseln.

Süßkartoffeln schälen, in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Lauch putzen, in ca. 8 cm lange Stücke schneiden und längs halbieren. Gemüse mit Öl bepinseln, in eine Grillschale legen.

Restliche Kräuter hacken, mit etwas Meersalz, Chiliflocken und Zitronenabrieb mischen. Nochmals mit dem Messer durchhacken. Mayonnaise und Joghurt verrühren, mit Zitronensaft und Tabasco abschmecken.

Forelle auf dem heißen Grill pro Seite ca. 3 bis 4 Minuten grillen, am besten bei geschlossenem Deckel, dann bleiben die Fische saftiger. Gemüse in der Grillschale mitgrillen. Forellen mit Grillgemüse und Zitronenmayo servieren. Chili-Würzmischung und Haselnussblättchen auf die Süßkartoffel-Taler streuen.

Nährwertangeben:

kcal 475 - Eiweiß 24 g - Fett: 22 g - Kohlenhydrate: 42 g